Infrarotsauna im Test 2020

Eine solche Sauna ist schlicht gesagt eine Wärmekabine, die auf Infrarot-Technologie setzt. Im Inneren der Sauna befinden sich anders als bei einer normalen Sauna Keramikplatten, die erhitzt werden. Die Sauna ist besonders praktisch für die Gesundheit. Mit ihr und in ihr lässt es sich sehr gut detoxen, das heißt entgiften. Wer richtig ins Schwitzen kommen will, sollte sich immer für eine solche Wärmekabine entscheiden. Sie ist kompakt und nutzt Strom als Energiequelle.

2. Unterschied zwischen einer normalen Sauna und einer Infrarotsauna

InfrarotsaunaDie Unterschiede liegen sowohl in der Größe als auch der Handhabung. Die normale Sauna wird mit einem Ofen geliefert, mit dem man hohe Temperaturen im Inneren der Sauna schaffen kann. Bei der Infrarotkabine lässt sich dies mühelos über ein Thermostat regeln. Diese Infrarotkabine ist kleiner als eine normale Sauna und man benötigt lediglich einen Stromanschluss für den Anschluss ans Stromnetz. Solch eine Kabine ist wesentlich effizienter als eine große Sauna. Man muss keinen Platz für den Ofen einbeziehen, wenn man sich dafür entscheiden möchte.

3. Wie funktioniert eine Wärmekabine?

Die Sauna funktioniert ganz einfach. Sie kann nach dem Aufbau einfach ans Stromnetz angeschlossen werden. Es gibt ein Thermostat, das die Keramikplatten im Inneren heiß werden lässt. Diese Platten sind sicher an der Wand oder am Boden und der Decke der Sauna angebracht. Wer eine Infrarotsauna kaufen will, sollte wissen, dass man hierin Platz für zwei Personen hat. Natürlich gibt es auch kleinere Ausführungen.

4. Was sollte man beim Kauf achten?

Es gibt verschiedene Dinge, die beim Kauf erachtenswert sind. Unser Infrarotsauna Test zeigt, ob der Aufbau komplex ist oder wie die Verarbeitung und das Material der Sauna ausgewählt werden müssen. Auch die Größe ist in dieser Frage erheblich. Wie viele Strahler sind verbaut oder wie effizient arbeiten diese? All diese Fragen wollen wir nun beantworten.

4.1 Komplexität des Aufbaus

Vom Prinzip her ist der Aufbau der Infrarotkabine nicht schwierig. Zur Sauna erhält der Käufer einen Aufbauplan. Wenn er sich an diesen hält, dann kann er die Sauna innerhalb kurzer Zeit aufbauen und in seinen Wohnraum integrieren. Die Sauna sollte immer korrekt verschraubt werden. Natürlich benötigt man hierfür passendes Werkzeug. Dieses hat man aber in der Regel immer im Haushalt. Nach dem Infrarotsauna kaufen kann es direkt an den Aufbau gehen. Denn man muss keine Vorbereitungen mehr treffen, weil sich die Sauna sehr schnell aufbauen lässt.

4.2 Verarbeitung und Material

Die Infrarotsauna ist sehr gut verarbeitet. In der Regel wurde das Holz dafür sehr gut behandelt und man kann direkt mit dem Aufbau beginnen. Der Infrarotsauna Test zeigt, dass sich besonders Hemlock-Holz gut für diese Infrarotsauna eignet. Zudem besteht sie aus Keramikplatten und Vollflächenstrahlern.

4.3 Größe und Platzverbrauch

Die Infrarotsauna benötigt nicht viel Platz. Sie lässt sich oft auf einem Quadratmeter Fläche aufbauen. Natürlich sollte man ein Platzangebot von 2 Quadratmetern Fläche zur Verfügung haben. Aber das ist in jedem Haus vorhanden. Man kann die Sauna überall aufbauen, wo es gefällt und benötigt wird. Selbst im Schlafzimmer oder im Keller kann man diese Sauna gut aufstellen und verwenden.

4.4 Menge der Strahlen und Verteilung des Infratolichtes

Das Infrarotlicht verteilt sich in der Infrarotsauna gleichmäßig. Es ist optimal angeordnet und die Strahler sind bei den meisten Saunen vollflächig. Die Sauna lässt sich für den ganzen Körper einsetzen. Es gibt auch Modelle, bei denen die Strahler sowohl im Boden als auch an der Decke angebracht werden müssen. Damit erreicht man das höchste Maß an Effizienz bei diesen Saunas.

4.5 Stromverbrauch und Unterhaltkosten

Der Stromverbrauch liegt rund bei 60 Cent pro Saunagang. Das bedeutet, dass das Saunieren nicht allzu teuer ist. Es ist mehr als praktisch und natürlich sollte man es für sich entdecken. Der Stromverbrauch ist somit recht gering.

4.6 Zubehör, Wellness und Spaß

Natürlich bietet die Infrarotsauna als erstes sehr viel Wellness. Wer sich schon immer einen Wellnesstag in den eigenen vier Wänden gönnen wollte, ist mit der Infrarotsauna bestens beraten. Es gibt natürlich auch diverses Zubehör für diese Infrarotsauna. Man kann beispielsweise nach dem Infrarotsauna kaufen noch weitere Zubehörteile wie einen Getränkehalter hinzukaufen. Weiterhin verspricht ein Saunagang in der Infrarotsauna Spaß. Darin zu entschlacken ist die gesündeste Form von Saunieren. Das bedeutet, dass man in dieser Sauna wirklich eine tolle Zeit verbringen kann.

5. Wie oft und wie lange kann man eine Infrarotsauna problemlos nutzen?

Die Wärmekabine kann man täglich benutzen. Sie kann dann für die Dauer von bis zu 30 Minuten problemlos genutzt werden. Die Sauna ist praktisch und gesund und deshalb ist sie förderlich für den Körper. Man sollte also eine Infrarotsauna kaufen und sie in die täglichen Wellnessbehandlungen einbeziehen. Darin lässt es sich gut vom Alltag abschalten.

6. Wo kann man und sollte man eine Infrarotsauna kaufen?

Natürlich fragt man sich jetzt, wo man eine Wärmekabine kaufen kann? Genau hier muss man eigentlich gar nicht fragen. Die Sauna lässt sich im Internet finden. Man kann eine Infrarotsauna kaufen, nachdem man sich einen Infrarotsauna Test angeschaut hat. Das favorisierte Modell sollte nur nicht allzu teuer sein. Im Internet hat man Vergleichsmöglichkeiten und man kann schauen, wie teuer die Sauna überhaupt ist.

7. 5 Gründe für eine Infrarotsauna

  • die Infrarotsauna ist praktisch für Wellnessbehandlungen
  • auch ohne Kenntnis über das Handwerk lässt sich die Sauna einfach aufbauen
  • das Saunieren in der Infrarotkabine ist gesund und macht Spaß
  • jeder Tag kann genutzt werden, um in der Sauna zu entschlacken
  • die Infrarotsauna lässt sich an jedem beliebigen Ort in der Wohnung oder im Haus aufstellen
Scroll to Top